Willkommen auf der Autorenseite von Stefan Jagusch

Stefan Jagusch (Autor und Journalist)(Jahrgang 1987, ledig) schreibt seit seiner Kindheit Kurzgeschichten. Neben Romanen und Lebensgeschichten, veröffentlicht er auch Krimis und Sachbücher. Seit 2002 betreibt er die Internet Seite „Unser-Sammler-Team“. Neben zahlreichen Reportagen und Berichten, war er Moderator in einem ÜEI Forum, schrieb für verschiedene Portale und arbeitete frei für Kataloge aus dem Überraschungsei Bereich mit. Er ist u.a. für die GS ÜEI Verwaltung (Bebilderung / Texte) tätig und veröffentlichte 2012 sein erstes Buch. Auf der offiziellen Autoren-Seite finden Sie aktuelle Meldungen, Leseproben, einen Blog und vieles mehr.

Ihr Stefan Jagusch

Aktuelles aus dem Blog

Pressemitteilung vom 23.01.2023 – neues Buch erscheint am 09.02.2023

Am Donnerstag dem 09.02.2023 erscheint das neuste Buch von Stefan Jagusch. In einem Liebes/Beziehungsdrama nach einer wahren Begebenheit, dieses Buch verspricht Spannung, aber auch politische Diskussionen. Das neue Buch von Stefan Jagusch erscheint in der Printfassung am 09.02.2023 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gleichzeitig beginnt die Auslieferung in weiteren europäischen Ländern. Die Ebook Version wird einige Wochen später im Handel erscheinen und z.b. über Amazon erhältlich sein. Ab März 2023 ist das Buch in der Printversion auch in den USA erhältlich.

Für Rückfragen können Sie auch Kontakt zur Managerin von Herrn Jagusch unter management@stefan-jagusch.de aufnehmen.

Fellbach den 23.01.2023

Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins Neue Jahr und Buchankündigung

Liebe Leserinnen und Leser,

ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest 2022, schöne Feiertage und einen guten Rutsch

ins Neue Jahr 2023!

Ihr Stefan Jagusch

Update zum Buch

Auf viel Interesse und ein großes Medienecho ist die Ankündigung eines neuen Buches im Winter 2022 gestoßen, da wir leider kurzfristig keinen Druckerei-Termin bekommen haben, wird mein Buch nun erst im Januar 2023 erscheinen. Gleichzeitig wird dies mein größtes Buch, inzwischen steht fest, das mein neuer Titel rund 600 Seiten haben wird. Erleben Sie eine wahre Geschichte die im Sommer 2022 in der Schweiz spielt. Zwischen den Jahren wird natürlich eine entsprechende Pressemitteilung online gehen. Freuen Sie sich auf spannende Enthüllungen!

Pressemitteilung vom 29.11.2022 – Strafanzeige wegen falscher Gästebucheinträge

Am 27.11. und 29.11.2022 kam es jeweilig in den Nachmittagsstunden zu gefälschten Gästebucheinträgen auf zwei verschiedenen Seiten. Wir haben sofortig Strafanzeige erstattet und die Ermittlungsbehörden eingeschaltet. Der oder die Täterin nutzten einen Vodafone Account und veröffentlichten erstmalig am 27.11.2022 um 15:46 Uhr ein Gästebucheintrag auf der von Herrn Jagusch betreuten Seite „Jessicas Sammler Seite“, hier gab sich der Täter als Herr Jagusch aus. Am 29.11.2022 um 14:31 Uhr schlug der Täter erneut zu und veröffentlichte einen Gästebucheintrag auf der Autorenseite von Herrn Jagusch unter falschen Namen. In beiden Fällen wurde Strafanzeige erstattet, in beiden Fällen wurden die Einträge nicht freigeschaltet, sondern inkl. Aller Beweisunterlagen der Zuständigen Polizeidienststelle übermittelt.


Für Rückfragen können Sie auch Kontakt zur Managerin von Herrn Jagusch unter management@stefan-jagusch.de aufnehmen.

Fellbach den 29.11.2022

Pressemitteilung vom 25.09.2022 – Neuankündigung – Liebesdrama über Liebe, Lügen, Glauben!

In diesem Winter dürfen sich die Leserinnen und Leser auf ein neues Buch von Stefan Jagusch freuen. In einem Liebes/Beziehungsdrama nach einer wahren Begebenheit dieses Buch verspricht Spannung, aber auch politische Diskussionen. Die Schweiz, in einem kleinen Ort verliebt sich ein junger Mann in eine angebliche Christin, über mehrere Monate hält die Frau das skurrile Liebesspiel in einem Geflecht aus Lügen aufrecht. Neben einer undurchschaubaren Liebe bis zur endgültigen Trennung werden besondere Merkmale hervorgehoben, so u. a. ein falscher oder nicht vorhandener Glauben in diesem Buch wird eindringlich geschildert, wie Menschen sich einen Glauben einbilden können, und so ist diese Geschichte nicht nur ein Liebesdrama offen muss diskutiert werden, ob christliche Politiker nur rein politisch christlich sein dürfen. Dieses Buch sprengt Mauern, dieses Buch führt zu Diskussionen und Gesprächen. Ab Winter 2022 als Print und E-Book im Buchhandel und online erhältlich. Das Buch erscheint gleichzeitig in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Für Rückfragen können Sie auch Kontakt zur Managerin von Herrn Jagusch unter management@stefan-jagusch.de aufnehmen.

Fellbach den 25.09.2022

Pressemitteilung vom 02.08.2022

Sehr geehrte Pressevertreter,

bezüglich der Berichterstattung „Bist du nicht mehr ledig? Fans von Schriftsteller rasten aus.“ Nehmen wir wie folgt Stellungnahme, Herr Stefan Jagusch unterhält keinen Kontakt zur Seite „Fanseite Stefan Jagusch“ von Frau Weikler, Herr Jagusch hat die genannte Seite weder offiziell anerkannt noch unterstützt. Die Einträge der genannten Mitglieder im Gästebuch empfindet Herr Jagusch als störend. Im Namen von Herrn Jagusch distanzieren wir uns ausdrücklich von der Seite „Fanseite Stefan Jagusch“ von D. Weikler. Alle weiteren Einträge im Gästebuch von Mitgliedern dieser Seite werden kommentarlos gelöscht, weiterhin erteilt Herr Jagusch hiermit ein virtuelles Hausverbot für Anhänger und Mitglieder der genannten Seite.

Für Rückfragen können Sie auch Kontakt zur Managerin von Herrn Jagusch unter management@stefan-jagusch.de aufnehmen.

Fellbach den 02.08.2022

Gästebuch wieder geöffnet - Hinweis

Gerne stellen wir das Gästebuch wieder zur Verfügung, jedoch werden ab 20.07.2022 nur noch folgende Beiträge freigeschaltet.


Fragen und Rückmeldungen bezüglich seiner Bücher, YouTube, Sammlertätigkeit und Lesungen.


Nicht freigeschaltet werden Beiträge über das Privatleben und / oder Beziehungsanfragen.

Pressebericht - Bist du nicht mehr ledig? Fans von Schriftsteller rasten aus.

Als sich am Donnerstag ein winziges Detail auf der Seite des Schriftstellers Stefan Jagusch änderte, flippten die Fans reihenweise aus, inzwischen musste das Gästebuch des Autors geschlossen werden.

Weiterlesen…

Besucherzaehler